Jahresrückblick 2015

50 Jahre DRK-Grundsätze: DRK hilft in Syrien und weltweit unparteilich und neutral

Das Deutsche Rote Kreuz appelliert anlässlich des 50. Jubiläums der Annahme der sieben Rotkreuz-Grundsätze erneut  an alle Konfliktparteien in Syrien, den Helfern Zugang zu hilfsbedürftigen Menschen zu verschaffen. Im fünften Jahr des Syrien-Konfliktes befänden sich 7,6 Millionen Menschen allein innerhalb Syriens auf der Flucht. Die humanitäre Lage in dem Land sei katastrophal.

rk grundDie sieben Grundsätze der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung – Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität –  wurden am 8. Oktober 1965 durch die 20. Internationale Konferenz vom Roten Kreuz und Roten Halbmond angenommen. Die Grundsätze definieren die Ziele und Handlungsweise der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung, in ihrem sämtlichen Tun und überall auf der Welt. Die 196 Vertragsstaaten der Genfer Abkommen haben sich verpflichtet, die Bindung der Bewegung an diese Grundsätze zu respektieren und beispielsweise ihre politische Neutralität zu achten.

Die Grundsätze des Deutschen Roten Kreuzes finden Sie hier.