Jahresrückblick 2013

Jubiläumsmatinee 01.09.2013

Festmatinee zum 90. Geburtstag der Ortsvereinigung Kriftel & 50 Jahre Jugendrotkreuz in Kriftel

Zahlreiche Fördermitglieder, Ehrengäste aus den Rotkreuzgliederungen und der Gemeinde Kriftel, Aktive der Bereitschaft, Jugendrotkreuzmitglieder und Senioren aus der Ortsvereinigung sowie der Vorstand kamen zum kurzweiligen Ehrungsmatinee in die Kleine Schwarzbachhalle. Hier hatten die Mitglieder des Festausschusses die Halle in ein rot-weißes Farben- und Lichtermeer verwandelt. Am Eingang überreichten die Helfer von der Kerbe Gesellschaft Kriftel allen ankommenden Gästen zuerst ein Gläschen Sekt oder Saft zur Begrüßen. Auch kümmerten sie sich darum, das die Gäste jederzeit mit Getränken und Imbiss-Teller auf ´den Tischen versorgt waren.

Überraschungsauftakt des Jugendrotkreuzes eröffnet das Matinee

Pünktlich um 11:00 Uhr begann das sehr kurzweilige Programm. Die JRK-Gruppen 2 + 3 hatte als Überraschung vor dem offiziellen Programm die Rot-Kreuz-Entstehung in einem Kurzfilm zusammengeschnitten und ein Rotkreuz-Lied einstudiert. Als Clou bei diesem Auftritt fiel ein schwarzer Vorhang von der Bühnendecke und gab das, dahinter verborgene Bild vom Deckplatt unserer Broschüre als handgemaltes Bühnenbild frei. Diese Darbietung wurde vom Publikum mit viel Applaus bedacht.

Begrüßung

 Der Erste Vorsitzende, Franz Jirasek, begrüßte nun alle Gäste und schlug einen geschichtlichen Bogen von der Entstehung der Hilfsorganisation in Solferino, über die Bildung einer Sanitätskolonne in Kriftel bis hin zur Gegenwart und den neuen Herausforderungen. Sein Dank galt nicht nur den zurzeit tätigen Verantwortlichen, sondern besonders auch den Gründungsmitglieder und den langjährigen Leitungs- und Führungskräfte seit 1923. Auch erinnerte er an die vor 40 Jahren beschlossene Freudschaft zwischen den Rotkreuzgemeinschaften in Airaines und Kriftel – leider konnte aus Airaines keine Gäste begrüßt werden. Die Anreise für ein Tag ist nun doch sehr beschwerlich für den Vorstand vom croix rouge d’Airaines. Nach seine Ansprache über gab Franz Jirasek sein Mikrofon an den Moderator Julian Knospe, der die einzelnen Programmpunkte kurz anmoderierte. Damit der Zeitplan der Ehrungsmatinee nicht zu lange ausgedehnt wird, wurde den Gastredner ein sehr enger Zeitrahmen vom Planungsausschuss gesetzt. Diese Hürde haben alle Redner mit Bravour genommen.

Grußworte

Bürgermeister Christian Seitz lobte die gute Zusammenarbeit zwischen der Ortsvereinigung und der Gemeinde Kriftel. Auf die Helfer der Bereitschaft sei immer Verlass, egal ob bei den Krifteler Ferienspiele, den Seniorennachmittage oder bei Vereins- und Firmenveranstaltung trifft man immer auf die Rotkreuzler. Sogar bei der Eintracht im Stadion sehe er immer Helfer aus Kriftel. Seitz bedankte sich für die hervorragende fachliche Arbeit, wünschte für die Zukunft weiterhin eine gute Zusammenarbeit und überreichte dem Ersten Vorsitzenden einen Umschlag von der Gemeinde für die DRK Arbeit.

Der Vorsitzende der Gemeindevertretung und Vorsitzende des Krifteler Vereinsrings, Bodo Knopf, überbrachte die Glückwünsche und Spenden der 50 angeschlossenen Krifteler Vereine. Er hofft, dass auch in der Zukunft genügend Helfer sich bei den Krifteler Ferienspiel engagieren können, denn ohne diese Unterstützung könnten manche Veranstaltungen nicht stattfinden.

Minigarde vom KKK bereicherte das Programm

Nach diesen Ansprachen und Grußworte wurde es wieder lebendig auf der Bühne. Als Zeichen der guten Zusammenarbeit mit dem Krifteler Karneval Klub trat nun die Minigarde unter der Leitung von Marion Leonhardt auf. Die Kinder sahen in den Mini-Garde-Kostümen einfach herrlich aus. Der Tanz gefiel allen Anwesenden. Zur Belohnung erhielten die kleinen Tänzerinnen eine Stärkung incl. etwas zum Spielen. Leider konnte aus Zeitgründen keinerlei Zugaben gegeben werden.

Ehrenamtliches Engagement heute wichtiger denn je, Festansprache

In seiner Festansprache stellte der Chef der hessischen Staatskanzlei, Axel Wintermeyer, das ehrenamtliche Engagement von Bürger und Bürgerinnen in der Gesellschaft dar. Er erklärte, dass die Rotkreuz-Idee mit ihrer visionären Ausstrahlung neue Wertstäbe menschlichen Handels gesetzt habe, die auch heute noch Gültigkeiten hätten. Besonders hob er den Stellenwert der ehrenamtlichen Verzahnung in Kriftel als ein gelungenes Beispiel der Zusammengehörigkeit hervor, dies wird leider nicht in vielen Städten und Großgemeinden so praktiziert. Wintermeyer dankte den eingesetzten Helfer und Helferinnen, die 18 Tage im Auftrag Hessens in Sachsen-Anhalt im Hochwassereinsatz waren. Dem Jugendrotkreuz wünschte er weiterhin einen guten Zulauf und bedankte sich für die tolle Jugendarbeit.

Moderne Darbietung

Geschickt leitete der Moderator nach der Festrede wieder auf das Jugendrotkreuz über. Die Mädchen hatten einen Cup Song einstudiert. Hierbei sangen zwei Sängerinnen (a capella) und die die Anderen klopften sitzend mit Bechern (Cup) den vorgegebenen Takt auf den Bühnenboden. Diese sehr moderne Darbietung kam bei allen Gästen gut an.

Auszeichnung von Bereitschaftsmitgliedern

Nun wurde der Kreisbereitschaftsleiter vom Moderator auf die Bühne gebeten. Tobias Undeutsch führte die Ehrung für die Mitglieder der Bereitschaft MT – 14 durch. Ihm zur Seite standen Stephan Hofmann-Dern und Tobias Heller als männliche Bereitschaftsleitung.

Urkunde und Auszeichnungspangen vom Kreisverband Main-Taunus erhielten:

für 10 Jahre aktive Mitarbeit:                    Marcel Jakobi, Melissa Petrich und Marc Senftleben

für 20 Jahre aktive Mitarbeit:                    Michael Hofmann und Ramona Stiefl

für 25 Jahre aktive Mitarbeit:                    Bernhard Beisheim, Daniel Fries und Jörg Filzinger

für 40 Jahre aktive Mitarbeit:                    Monika Beisheim

für 45 Jahre aktive Mitarbeit:                    Werner Bartholomäus

Der Vorstand überreichte noch allen ein Dankesschreiben und ein kleines Präsent. Nachdem die obligatorischen Ehrungsbilder geschossen waren übernahm wieder Franz Jirasek das Wort. Er bedankte sich nochmals bei den Aktiven aus der Bereitschaft für ihre Einsatzbereitschaft. Zusammen mit dem Kreisvorsitzenden, Jörg Blau, wurden nun die Urkunden und Ehrennadeln an die Fördermitglieder für 25 und 40 Jahre treue Mitgliedschaft ausgehändigt. In seiner kurzen Ansprache bedankte sich Jörg Blau zusammen mit Franz Jirasek bei den Fördermitgliedern, ohne ihre zuverlässige finanzielle Unterstützung wäre manches Projekt im DRK nicht durchführbar.

Ehrung für 25- und 40- Jahre Fördermitgliedschaft

Für 40-jährige treue Mitgliedschaft erhielt die goldene Ehrennadel vom DRK Landesverband Hessen:

Frau Isolde Fischer, Frau Monika Beisheim, Frau Lieselotte Linzner sowie Herr Georg Huber und Herr Albrecht Kilb

Die Ortsvereinigung Kriftel hat die silberne Ehrennadel vom DRK Kreisverband Main-Taunus für 49 Fördermitglieder beantragt. Da einige Fördermitglieder für 25 Jahre Mitgliedschaft sich gegen eine Veröffentlichung ausgesprochen haben, können wir hier nur die an der Matinee anwesenden Fördermitglieder aufzählen. Die silberne Ehrennadel erhielt:

Frau Inge Dayhuff, Frau Elsbeth Heil, Frau Christa Herbert, Frau Elfriede Kraemer

Herr Bernhard Beisheim, Herr Hans Bergmann, Herr Daniel Fries, Herr Jörg Filzinger, Herr Heinz Peußer und Herr Werner Pfeffer

Auch hier wurden wieder Ehrungsbilder von der anwesenden Presse und Herrn Jäger angefertigt. Nachdem die Bühne sich wieder geleert hatte wurde der rote Samtvorhang geschlossen, denn der Moderator kündigte den diesjährigen hessischen Landesmeister vom Jugendrotkreuz die Bambini-Gruppe an.

Celebration

Doch plötzlich ging das Licht im Saal aus und das Lied Celebration erklang aus den Lautsprechern. Zur Überraschung aller Gäste und auch des Ersten Vorsitzenden kamen die Jungen und Mädchen vom JRK vom Eingang in einer kleinen Prozession in den Saal. Sie trugen zu viert ein großes Rot-Kreuz-Banner, anschließend kamen brennende Kerzen und ein riesiger Geburtstagskuchen. Dieser Kuchen wurde vom JRK angeschnitten und an die Gäste verteilt. Mit dieser leckeren Cremetorte verging die notwendige Aufbauphase wie im Flug, frisch gestärkt konnte man nun der nächsten Darbietung folgen.

Theateraufführung

5 Mädchen und 1 Junge von den JRK-Bambinis zeigten das Theaterstück „Henry Dunant – Eine Idee macht ihren Weg“. Hierbei wurde zuerst die Szene aus Henry Dunants-Haus dargestellt, wie Dunant 1862 das Buch „eine Erinnerung an Solferino“ schreibt. Die zweite Szene beschrieb die Schlacht zwischen den Franzosen und Österreicher 1859 in Solferino sowie das erste Eintreffen von Freiwilligen auf dem Schlachtfeld. Als dritte Szene sah man dann das Wirken der Frauen um Henry Dunant in der Kirche von Solferino, hier wurden die Verletzten notdürftig verbunden und die letzten Worte der Sterbenden aufgeschrieben. Das Theaterstück endete mit den Sätzen: Dunant schrieb fast ein ganzes Jahr an seinem Buch, bis er es vollendet hatte. --- „Eine Erinnerung an Solferino - ja soll es heißen“

Im ersten Moment war es Mucksmäuschen still in der Halle bevor der langanhaltende Applaus losging. Die 6 Kinder erhielten aus den Händen von Melissa Petrich jeweils ein T-Shirt mit dem Aufdruck Landesmeister 2013 als Dank für die tolle Leistung beim Landeswettbewerb vom Jugendrotkreuz Hessen, hier hatte die JRK-Gruppe aus Kriftel den Kreisverband Main-Taunus als Kreismeister vertreten.

Während dem Rückbau unterhielten sich die Gäste angeregt über das Theaterstück. Franz Jirasek wurde durch den Moderator wieder auf die Bühne gebeten. Jetzt erfolgte ein weiterer Höhepunkt. Auf dem ausliegenden Programm stand nun der Punkt Begründung von Ehrenmitgliedschaften.

Ernennung zu Ehrenmitglieder

Zu Ehrenmitgliedern wurde nach Vorstandsbeschluss für 66-Jahre treue Mitgliedschaft ernannt:

Frau Fanni Fronauer, Frau Irma Knobling, Frau Margarte Schmitt und Maria Dudek

Die neuen Ehrenmitglieder erhielten neben einer Ernennungsurkunde auch einen Blumenstrauß. In seiner Ansprache bedankte sich Jirasek bei den Damen für die Treue und auch für die teilweise ehemalige aktive Mitarbeit direkt nach dem 2. Weltkrieg in der Bereitschaft. Die Damen wurden durch die Bereitschaftsleitung wieder zu ihren Ehrenplätzen geleitet. Der Erste Vorsitzende erhöhte nun den Spannungsbogen und bat den Ehrenbürgermeister der Gemeinde Kriftel Herrn Paul Dünte, auf die Bühne.

Ernennung zum Ehrenvorsitzenden

In seiner Laudatio, stellte Jirasek das DRK-Lebenswerk in Kurzform den Zuhörern vor. Er ernannte mit sofortiger Gültigkeit, Paul Dünte zum Ehrenvorsitzenden der Ortsvereinigung Kriftel als Dank für seine Tätigkeiten als Erster Vorsitzender. Dieses Amt hatte Paul Dünte von 1979 bis 2010 hervorragend ausgefüllt, neue Wege angestoßen und durch seine Beharrlichkeit auch neue Ziele verwirklicht. Unter seiner Amtszeit wurde das DRK-Heim vom Sportplatz in die Lindenschule verlegt, der Jugendaustausch mit Airaines organisiert und die Selbstständigkeit der Bereitschaft gefordert und gefördert, sowie das Jugendrotkreuz gestärkt. Als Dank für seine Verdienste erhielt Paul Dünte neben der Ernennungsurkunde zum Ehrenvorsitzenden auch noch ein Build-A-Bear „DRK-Sanitäter“ mit dem Namen Henry überreicht. Diesen Bär hatte die JRK-Leitung erstellt. In seiner Dankesrede betonte Paul Dünte die außergewöhnlich gute Zusammenarbeit zwischen den einzelnen DRK-Gruppen und dem Vorstand, sowie zwischen der Ortsvereinigung und der Gemeinde Kriftel. Er sei immer sehr stolz auf seine DRK-Mannschaft gewesen. Nur durch die gute Unterstützung habe er so lange durchgehalten. Selbst in schweren Stunden sei auf sein DRK immer Verlass gewesen. Er habe nur einen Wunsch für die Zukunft der Ortsvereinigung, dass bald eine neue Bleibe für das DRK in Kriftel gefunden wird und man das 100-jährige Jubiläum in den eigenen Räumen feiern kann.

Verabschiedung

Zum Schluss bedankte sich Franz Jirasek bei allen Beteiligten und nannte einige Namen stellvertretend für Alle. Um 13.45 Uhr endete die Feierstunde

Dank an alle Mitglieder der Bereitschaft Kriftel für die Planung, Vorbereitung, Auf- und Abbau,
Dank an die Mitglieder vom Jugendrotkreuz für die Programmbeteiligung, Gestaltung der Pin-Wand
Dank an die Vorstandsmitglieder für ihre Ideen und Unterstützung
Dank der Minigarde vom KKK für den schönen Gardetanz
Dank an die Helfer vom der KGK für die Unterstützung bei der Bewirtung
Dank an Alexander Schmitt und Leo Henning und seine Helfer von Highlight – Eventtechnik
Dank an den Moderator Julian Knospe
Dank an alle Gäste und Ehrengäste für ihr Kommen.
Besonderen Dank an alle, die die 5000 Broschüren in Kriftel verteilt haben.
Dank an alle Sponsoren, Spender und Gönner der Veranstaltung

DRK Kriftel

Pressebericht Höchster Kreisblatt vom 02.09.2013

Pressebericht Krifteler Nachrichten vom 06.09.2013

Festschrift zum Jubiläum

Ehrungsmatinee 01.09.2013
Ehrungsmatinee 01.09.2013
Ehrungsmatinee 01.09.2013
Ehrungsmatinee 01.09.2013
Ehrungsmatinee 01.09.2013
Ehrungsmatinee 01.09.2013
Ehrungsmatinee 01.09.2013
Ehrungsmatinee 01.09.2013
Ehrungsmatinee 01.09.2013
Ehrungsmatinee 01.09.2013
Ehrungsmatinee 01.09.2013
Ehrungsmatinee 01.09.2013
Ehrungsmatinee 01.09.2013
Ehrungsmatinee 01.09.2013
Ehrungsmatinee 01.09.2013
Ehrungsmatinee 01.09.2013
Ehrungsmatinee 01.09.2013
Ehrungsmatinee 01.09.2013
Ehrungsmatinee 01.09.2013
Ehrungsmatinee 01.09.2013
Ehrungsmatinee 01.09.2013
Ehrungsmatinee 01.09.2013